Dialog mit der Fachwelt

Packt die Zukunft an: Unser Innovations-Netzwerk.
Die Herausforderungen des globalen Marktes werden ständig größer und komplexer. Strategische Unternehmensnetzwerke können einen wichtigen Beitrag leisten, um langfristig auf dem Markt bestehen, mehr noch: ihn mitgestalten zu können. Ein langfristiger, offener Experten-Austausch ermöglicht proaktives, flexibles Agieren und erhöht Entwicklungstempo und Innovationskraft. Das verschafft nicht nur den beteiligten Unternehmen Wettbewerbsvorteile, sondern bringt auch den Kunden entscheidenden Nutzen und Mehrwert.

Wir pflegen eine intensive Dialogkultur, aus der immer wieder bedeutende Innovationsprojekte entstehen. Einige Beispiele:

FFI Fachverband Faltschachtel-Industrie e.V.

Der FFI - Fachverband Faltschachtel-Industrie e.V. - vertritt seit 1948 die Interessen
von mehr als 60 Mitgliedsunternehmen mit über 80 Produktionsstandorten dieses Industriezweigs.
Der Fachverband fördert sowohl das Image von Faltschachteln als Verkaufsverpackung,
als auch die Kompetenz deren Mitgliedsunternehmen durch Know-how-Transfer und Fortbildungen.

Weitere Informationen über den Fachverband Faltschachtel-Industrie e.V. 
finden Sie unter Arrowwww.ffi.de.


Verband papier, druck und medien südbaden e.V.

Der Vpdm ist ein  Arbeitgeber- und Wirtschaftsverband. Er vertritt die unternehmerischen und
unternehmenspolitischen Interessen der Druck- und der Papier, Pappe und Kunststoffe verarbeitenden Industrie. Die Mitglieder nutzen den Verband als vertrauenswürdigen, kompetenten Gesprächspartner und effektiven Dienstleister für individuelle betriebliche Lösungen.

Weitere Informationen über den Verband papier, druck und medien Südbaden e.V.
finden Sie unter Arrowwww.medienverbaende.de.


AIPIA

steht für „Active & Intelligent Packaging Industry Association“. Der Verband konzentriert sich auf die Förderung von aktiven und intelligenten Verpackungslösungen für kommerzielle Anwendungen. Die Mitglieder kommen aus der gesamten globalen Lieferkette, von großen multinationalen Markeninhaber, über führende Verpackungshersteller bis hin zu mehreren wichtigen akademischen Einrichtungen mit Forschungs- und Entwicklungsbereich.

Weitere Informationen über AIPIA finden Sie unter Arrowwww.aipia.info.


Organic Electronic Association OE-A

Die Organic Electronics Association OE-A ist eine sehr aktive Arbeitsgruppe im VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V.) mit Mitgliedern aus Europa, den USA und Asien. Sie wurde 2004 als internationale Informations- und Kommunikationsplattform der in dieser Technologie tätigen Firmen und Institute gegründet. Ziel ist der Aufbau einer leistungsfähigen Infrastruktur für die Produktion von organischer Elektronik. Die OE-A vertritt die gesamte Wertschöpfungskette der organischen Elektronik, vom Materialhersteller über den Anlagenbauer und Produzenten bis hin zum Anwender.

Weitere Informationen über die Organic Electronics Association OE-A
finden Sie unter Arrowwww.oe-a.org.


PSI - Das internationale Netzwerk der Werbeartikelbranche

Das PSI (Promotional Product Service Institute) ist ein internationales Netzwerk für die Werbemittelbranche. Es vernetzt europaweit über 6000 Werbeartikel-Händler und -Lieferanten und fördert aktiv die Leistungen sowie die Wirtschaftlichkeit der Branche.

Weitere Informationen über die PSI finden Sie unter Arrowwww.psi-network.de.


BWL - Bundesverband Werbeartikel-Lieferanten e.V.

Nach dem Motto "nur gemeinsam sind wir stark" wurde der Bundesverband Werbeartikel-Lieferanten e.V., kurz BWL, 1995 als Interessenvertretung für Werbeartikelhersteller und Werbeartikelimporteure gegründet. Bis heute hat er sich zu einem der wichtigsten Verbände der Werbeartikelbranche in Deutschland entwickelt. Zu den Mitgliedern zählen mittlerweile nicht nur Lieferanten und Hersteller, sondern auch Werbeartikelhändler und Berater, Druckereien sowie Branchen-Dienstleistungsunternehmen.

Weitere Informationen zum Bundesverband Werbeartikel-Lieferanten e.V. finden Sie unter Arrowhttps://bwl-lieferanten.de/.


Wirtschaftsregion Offenburg Ortenau WRO

Arbeitsschwerpunkte der Agentur für Standortmarketing und Öffentlichkeitsarbeit der Region, der „Wirtschaftsregion Offenburg/Ortenau“ (WRO) sind Standortförderung und PR sowie die Bestandsentwicklung regionaler Unternehmen, die Förderung von Existenzgründungen sowie der Austausch zwischen Politik und Wirtschaft. Neben zahlreichen Gemeinschaftsständen auf Messen finden in diesem Netzwerk jährlich rund 50 Veranstaltungen statt. Als aktiver Partner leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Standortentwicklung.

Weitere Informationen über die Wirtschaftsregion Offenburg/Ortenau
finden Sie unter Arrowwww.wro.de.


Lieferantenbeziehungen

Kreativer Austausch mit Lieferanten.
Wir pflegen intensive, langjährige Verbindungen zu unseren Lieferanten und Partnern. In allen Projektphasen von der Konzeption über die Entwicklung bis hin zur Logistik. So sind wir erfolgreicher Konzeptkunde der führenden Druck- und Verarbeitungsmaschinen-Hersteller – etwa der Heidelberger Druckmaschinen AG und der Bobst Group. Gemeinsam treiben wir die Entwicklung innovativer Produktionstechnologien voran und stellen so sicher, dass unsere Kunden stets in den Genuss der neuesten Produktionstechnologien kommen.